Welche Beschwerden bei Hüftdysplasie?

Wenn Du an einer Hüftdysplasie leidest, kennst Du zumeist die Beschwerden. Es gibt aber viele Menschen, die gar nicht den Grund für Ihre stärker werdenden Schmerzen kennen. Es ist ein langsam voranschreitender Prozess, erst treten Schmerzen auf und dann Bewegungseinschränkungen. Die Schmerzen treten in der Hüft-und Leistengegend auf und erzeugen damit eine Schonhaltung und gleichzeitig eine Fehlhaltung. In den Einzelfällen sogar bis hin zur völligen Bewegungseinschränkung. Ohne Behandlung kann es dann immer mehr in die Richtung von schmerzender Bewegungseinschränkung gehen und im schlimmsten Fall treten weitere Erkrankungen wie Arthrose auf. Im weiteren Verlauf erfährst Du mehr über die Beschwerden bei einer Hüftdysplasie.

Beschwerden bei einer Hüftdysplasie

Zunächst verursacht diese Diagnose nicht alleine die Beschwerden, es erscheinen viele weitere Folgeerscheinungen. Wird die Hüftdysplasie dieses nicht rechtzeitig erkannt, können Folgeschäden an der Hüftgelenkspfanne und an dem Hüftkopf entstehen. Da es zunächst keine Beschwerden verursachen wird, läuft Du Gefahr, dass sich immer mehr von der Hüftpfanne und dem Hüftkopf abnutzen. Dies bewirkt im späteren Verlauf Folgeerkrankungen wie Arthrose oder kann zur mehrmaligen Hüftluxation führen. Beide genannten Punkte sind sehr schmerzhaft und können Dich in Deiner Bewegung stark einschränken. Da eine Hüftdysplasie meistens im Babyalter auftritt, gibt es ein paar wichtige Hinweise, bei denen sofort einen Arzt aufgesucht werden sollte. Wenn der Gelenkkopf nicht richtig in der Pfanne sitzt, ertönt beim An- und Abspreizen ein Klickgeräusch. Ein solches Geräusch ist natürlich nicht normal, hier sollte schon drauf geachtet werden. So eine Hüftinstabilität bildet sich meist von selbst wieder zurück, aber dies ist leider nicht immer der Fall. Es gibt Ausnahmen, wo dies nicht erfolgt. Im jugendlichen Alter können dann die ersten Beschwerden auftreten. Da sich bei einer weiter bestehenden Hüftinstabilität die Muskulatur verkürzt, könnte auch das Bein verkürzt sein. Dies führt zu einer Fehlstellung im Rücken und verursacht hier zusätzliche Schmerzen. Bei älteren Kindern kann ein Hohlkreuz oder ein entenähnlicher Gang einen Aufschluss über eine Dysplasie geben. Warum eine Hüftdysplasie genau auftritt, ist nicht klar zu sagen, es gibt hierfür nicht ein genaues Symptom. Sollte dir eines dieser Symptome auffallen, solltest du schnellstmöglich zum Arzt. Er kann Dir helfen und Dich eventuell vor Folgeschäden bewahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.