Spreizhose/Orthesen für Erwachsene

Spreizhose

Als Hüftdysplasie bezeichnen Mediziner eine angeborene oder erworbene Fehlbildung der Hüftgelenkpfanne. Diese tritt vorwiegend bei Babys und Kleinkindern auf, in wenigen Fällen können aber auch Erwachsene davon betroffen sein. Die Behandlung bzw. Therapie der Hüftdysplasie hängt vom Schweregrad und der Fortschreitung des Krankheitsbildes und etwaigen Veränderungen ab. Zur Verfügung stehen sowohl konservative als auch operative Maßnahmen.


Die Spreizhose, auch Orthese genannt, gilt als eines der einfachsten und sichersten Mittel um eine Hüftdysplasie zu korrigieren. Eine Orthese ist ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Gliedmaßen verwendet wird. Sie wird industriell, durch einen Orthopädietechniker oder Orthopädieschuhtechniker, auf ärztliche Verordnung hin hergestellt.

Funktion von Orthesen

Orthesen und Bandagen können den Körper und die betroffenen Gliedmaßen stabilisieren, ruhigstellen, entlasten oder physiologisch richtig führen. Fehlhaltungen und Fehlbelastungen werden somit vorgebeugt, entgegengewirkt oder korrigiert. Bei dauerhaften Beeinträchtigungen kann eine Orthese oder Bandage die jeweilige Funktion aufrechterhalten und Schmerzen verhindern oder reduzieren.
Die klassische Definition lautet: Orthesen und Bandagen schützen und stützen den Bewegungsapparat. Sie sind medizinische Hilfsmittel, die vom Arzt nach einer eingehenden Untersuchung bei Verletzungen und Erkrankungen des Halte- und Bewegungsapparates verordnet werden und die Heilung fördern können. Die Wahl des passenden Produktes erfolgt idealerweise immer gemeinsam mit Arzt und Orthopädietechniker. Ziel ist es, Menschen in ihrer Mobilität zu unterstützen und die Therapie wirkungsvoll zu begleiten und positiv zu beeinflussen. Orthesen werden nach ihrer Funktion und nach dem Ort der Anwendung klassifiziert. Es gibt Orthesen zur Fixierung z. B. bei Formfehlern oder Deformationen, die im Wesentlichen nicht umkehrbar sind. Orthesen werden auch zur Korrektur von Fehlstellungen verwendet, soweit es sich um Haltungsfehler oder Stellungsfehler handelt, wo ein teilweiser Funktionsersatz erreicht werden kann. Dazu gehören schlaffe Lähmungen, die meist von Muskeldystrophie begleitet sind.

Einsatzgebiete von Orthesen

Es gibt Orthesen zur Immobilisierung, zur Mobilisierung, zur Korrektur, zur Entlastung und zur Stabilisierung. Mit Orthesen kann eine betroffene Körperregion daher vollständig ruhiggestellt, aber auch kontrolliert und mobilisiert werden. Es ist weiter möglich, mit ihnen Haltung und Bewegung zu korrigieren. Orthesen werden von einem erfahrenen und kompetenten Facharzt nach einer eingehenden Untersuchung verordnet. Die Wahl des passenden Produktes erfolgt daher immer gemeinsam in Kooperation mit Arzt und Orthopädietechniker. Im Folgenden werden verschiedene Gebiete beschrieben, wo Orthesen erfolgreich zum Einsatz kommen:

♣ Bei Sportverletzungen werden Orthesen zur Gelenkstabilisierung eingesetzt.
♣ Auch bei den Volkskrankheiten Arthrose und Osteoporose, gehören Orthesen zu dem vielfältig eingesetzten und medizinischen Hilfsmittel. Die aktiven Rückenorthesen sollen zur Korrektur der Fehlstatik der Wirbelsäule z. B. bei Skoliose, Kyphose, Morbus Scheuermann, Hyperlordose und Osteoporose animieren. Dies geschieht am wirksamsten zur Wachstumslenkung bei Kindern und Jugendlichen. Aber auch Erwachsene können mit aktiven Rumpforthesen Haltungsverbesserung und Schmerzlinderung bei Wirbelsäulenproblemen erreichen.
♣ Das Abgleiten der Hüftkopfkappe tritt bevorzugt bei Jugendlichen auf und verursacht dadurch heftige Hüftschmerzen. Mit einer Röntgendiagnostik wird der Schweregrad und das Fortschreiten der Krankheit ermittelt. Durch spezielle Orthesen kann ein erneutes Abrutschen erfolgreich verhindert werden.
♣ Bei einer Ausrenkung des Hüftgelenks steht der Oberschenkelkopf nicht mehr in der Beckenpfanne und muss daher umgehend wieder eingerenkt werden. Eine Ruhigstellung wird durch Schienen unterstützt und eine erneute Ausrenkung kann durch Orthesen vermieden werden.
♣ Frakturen des Beckens treten zumeist als Folge von Unfällen auf. Stabile Brüche können konservativ behandelt werden, wo hingegen verschobene Brüche meist eine Operation erfordern. Zur Ruhigstellung und Unterstützung der Heilung kommen hier spezielle Orthesen zum Einsatz.

Hüftorthesen wirken stabilisierend auf das Hüftgelenk und können die Gefahr einer Luxation der Hüfte vermindern. Arthrosen und Arthritis sind die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Hüftgelenk. Hüftorthesen können durch die gleichmäßige zirkuläre Kompression eine unterstützende und stabilisierende Wirkung bieten. Mit Hüft-Orthesen kann die Hüfte selbst und der Bereich rundherum korrigiert, redressiert und fixiert werden, damit sich die allgemeine Steh- und Gehfähigkeit verbessert.

Individuelle Orthesen

Lähmungsorthesen – z.B. Ganzbeinorthesen oder Unterschenkelorthesen – werden individuell von Orthopädietechnikern meist aus festeren Materialien mit unterstützenden Funktionselementen wie Zügeln, Bügeln, Gelenken oder Stäben angefertigt. Sie sind eine dauerhafte Versorgung für Menschen, die von einer kompletten oder teilweisen Lähmung eines oder beider Beine in Folge eines Schlaganfalls oder einer Polioerkrankung (Kinderlähmung) betroffen sind. Für das Zurückerlangen einer maximalen individuellen Bewegungsfreiheit können auch sie eine Hilfe sein.

Verschiede Arten der Spreizhose

Grundsätzlich stehen zwei Verschluss-Systeme bei Spreizhosen zur Auswahl:

1. Steckschließen-Klettband-Verschluss
2. Magnet-Verschluss-System

Die weiche und großzügige Polsterung der Schalenkanten ist mit Kunstleder bezogen, dies verhindert das Einschneiden der Beine. Innen und außen ist sie entweder mit Kunstleder/Lederimitat oder PVC-Stoff bezogen. Dies garantiert ein leichtes Reinigen der Spreizhosen. Die Schultergurte werden mit Steckschließen verschlossen, die Bauchgurte mit Klettverschluss. Alle Gurte kann man problemlos auf seine individuelle Wunschlänge kürzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.